Wie Gott in Frankreich – Essen im Posthotel

Gefühlt haben wir den ganzen Tag gegessen. In unserem Wohlfühl-Paket waren Frühstück, Mittagssnack, Kuchenbuffet und ein wahnsinniges 5-Gänge Menu enthalten. Also Schlemmen bis zum Umfallen.

Große Auswahl zum Abendessen

Ich weiß nicht, was ich euch über das Essen erzählen soll, außer dass es fabelhaft war. Wie bereits erwähnt ist mir besonders positiv die selbstverständliche Bereitstellung von Lebensmitteln für Allergiker aufgefallen. Aber auch abgesehen davon zeichnete sich das Essen von einer tollen Qualität und einer schier unüberblickbaren Auswahl aus.

Hervorzuheben ist, dass viele Produkte von den hoteleigenen Landwirtschaftsbetrieben hergestellt werden. Zahlreiche Milch-Produkte und Fleisch-Produkte stammen von den beiden Almen, der Zöhrer-Alm und der Falkenmoos-Alm. Andere Lebensmittel, wie Brot oder Sirup und Marmelade, werden direkt im Hotel selbst hergestellt und der hauseigene Kräutergarten beherbergt über 80 Kräuter und Gewürze.

Was nicht aus eigenem Anbau oder eigener Produktion gewonnen werden kann, wird von regionalen Bauern angeliefert. Das kulinarische Angebot des Posthotels läuft neben dem Genuss immer unter den Aspekten der Regionalität und Saisonalität. Und das schmeckt man auch.

Restaurant im Posthotel Achenkirch

Das gemütliche Restaurant. Lediglich die sehr sensibel eingestellte Tür zur küche hat den genuss etwas gestört – im Sekundentakt schwang sie auf und zu, egal ob jemand die Küche betreten wollte oder nicht.

Höhepunkt des Tages war für mich das Abendessen. Jeden Abend wurden zwei fantastische Menus kreiert, das SPA-Menu vollkommen vegetarisch und das Abendmenu für uns Fleisch-Liebhaber. Zum Glück musste man sich nicht zwischen beiden Menus entscheiden, jeden Gang konnte man frei wählen. So haben wir uns jeweils von beiden Zusammenstellungen das leckerste rausgesucht und die anderen Gänge einfach übersprungen. Und das war auch nötig, denn neben den beiden 5-Gänge Menus war auch jeden Abend ein anderes, sehr umfangreiches und abwechslungsreiches Menu aufgebaut. Allein der Nachtisch-Bereich umfasste mindestens 10 verschiedene Leckereien. Hinzu kamen kalte Platten und verschiedenste warme Gerichte, ein großes Brotsortiment und ein unglaubliches Käse-Buffet. Ein Traum.

Buffet im Posthotel

Sogar prämiert: die Käse-Auswahl zum Abendessen.

Wir haben von den sehr umfangreichen Frühstücks- und Abendbuffets nicht allzu viele Bilder gemacht, weil wir die anderen Hotelgäste nicht stören wollten. Trotzdem bekommt ihr nachfolgend ein paar Einblicke aufs Buffet und unsere Teller.

Honig zum Frühstück

Schön dekoriert: Honig-Auswahl zum Frühstück

Reichhatiges Frühstücksangebot im Posthotel

Ich frühstücke heute nach Farben sortiert – einfach weil ich es kann. Die Auswahl an frischem Obst ist beeindruckend.

Abendessen mit Hauptspeise

Restaurant

Hier haben wir es uns gut gehen lassen: im Restaurant des Posthotels

Thoringi Autorin Gundel
Auf berichte ich euch über meine Erlebnisse auf Reisen. Sehr gern habe ich für euch das luxuriöse Posthotel in Achenkirch getestet und  mich von Essen zu Essen geschlemmt. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz recht herzlich bei der Familie Reiter für die Einladung ins Posthotel bedanken. Ich weise euch aber darauf hin, dass alle Bilder und Meinungen meine eigenen sind.
Wart ihr auch schon mal hier und wollt von euren Eindrücken berichten oder habt ihr Fragen zum Artikel? Dann freue ich mich über einen Kommentar.

3 thoughts on “Wie Gott in Frankreich – Essen im Posthotel

  1. Laura
    31. Juli 2014 at 09:37

    Das Essen sieht ja wirklich köstlich aus! Passionsfrucht und Feigen habe ich bisher noch bei keinem Buffet gesehen. Da bekommt man doch glatt Appetit 😉

    1. Gundel
      31. Juli 2014 at 09:42

      Stimmt. Auch die frischen Heidelbeeren, Brombeeren und Himbeeren haben es mir angetan. Und wenn sich schon jemand die Arbeit macht und mehrere Granatäpfel auspuhlt, dann muss man da auch kräftig zuschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.