„There an Back again“ – die Tücken der Anreise nach Cambridge…. Und wie ihr sie umgeht!

Punkt 2: Die Flugsuche

 

Von Deutschland fliegt man nur knapp 90 Minuten nach England. Da ich in dieser kurzen Zeit gern auf jeglichen Luxus verzichte, wenn es dafür günstig ist, ist die Wahl der Airline für mich hier ganz einfach: Ryanair! Weiterer Vorteil von Ryanair ist nicht nur der Preis, sondern dass die Linie den Flughafen London Stansted (STN) anfliegt, welcher ja bekanntlich näher an Cambridge liegt als an London. Nun ist die Buchung über die Webseite von Ryanair eine Kunst für sich. Und obwohl die Ticket Preise einfach unschlagbar sind, ärgert es mich einfach, wenn der Flug für 2 Personen hin und zurück 25 € insgesamt kostet, die VISA Gebühren zum Bezahlen jedoch 27€. Komische Logik aber egal. Der Gesamtpreis war immer noch gut.

Bei Ryanair sollte man sich genau überlegen, welche Leistungen man in Anspruch nehmen möchte. Nachträgliche Änderungen oder Übergewicht beim Gepäcke kosten weitaus mehr als das eigentliche Flugticket. Ryanair gestattet jedem Passagier ein Handgepäckstück in gängiger Größe (55 x 40 x 20 cm) und einem Gewicht von maximal 10 Kilogramm. Besonderheit bei Ryanair ist, dass kein zusätzliches Handgepäck erlaubt ist. Die meisten Airlines erlauben eine zusätzliche Handtasche oder Kameratasche oder Shoppingbeutel, dies ist hier nicht so. Sollte man es nicht schaffen, das gesamte Handgepäck in ein Gepäckstück (beachte Größe und Gewicht) zu verfrachten, zahlt man 60€ Gebühren. Einfach unverschämt, also bitte vor dem Abflug genau überlegen, was wie und wo eingepackt werden soll. Auch die Kosten für Check In Gepäck sind saftig. Beim Kauf des Tickets erwirbt man nicht automatisch das Recht, auch einen Koffer mitnehmen zu dürfen. Komisch aber wahr. Dieser muss zusätzlich gebucht werden.

Außerdem muss der Passagier bis spätestens 4 Stunden vor Abflug online einchecken. Auch hier versucht Ryanair zusätzlich Profit zu machen: möchte man seinen Sitzplatz online reservieren, bezahlt man zusätzliche 10€ pro Person und Platz. Ansonsten gibt es auf Ryanair Flügen freie Platzwahl. Also wer zuerst kommt mahlt zuerst. Vor allem für Familien mit Kindern ist es daher ratsam, frühzeitig am Gate zu sein, um zusammenhängende Sichtplätze im Flugzeug zu ergattern. Aber genug auf Ryanair geschimpft, immerhin bringen die einen schnell und günstig ans Ziel und erfüllen damit ihren Zweck.

Punkt 2: Parken am Flughafen

Rabatt beim Flughafenparken mit DRV AusweisLeider sind direkte Flüge ab Erfurt nach London (in diesem Fall Gatwick) erst ab nächster Woche buchbar, von daher haben wir uns für den nächstbesten Flughafen entschieden: Leipzig/ Halle (LEJ)

Der Flughafen ist sehr verkehrsgünstig gelegen und gut zu erreichen. Erster Schock für alle Urlauber: die Parkgebühren!

Satte 70€ verlangt der Flughafen Leipzig Halle für das Parken für 4 Tage. Das ist selbst im Vergleich zu anderen Flughäfen sehr viel. Sollte es keine andere Möglichkeit geben, als mit dem Auto anzureisen, sollte man sich definitiv vorher online schlau machen, es stehen einige Alternativ Parkanbieter am Flughafen zur Verfügung.

Da wir dies natürlich versäumt hatten, waren wir erstmal ehrlich geschockt. Und nun kommt mein Wunderretter ins Spiel : mein DRV Ausweis (DRV = Deutscher ReiseVerband). Jeder Beschäftigte eines touristischen Unternehmens, vom Reisebüro bis hin zur Reisewebseite, ist berechtig einen DRV Ausweis zu erhalten. Da ich durchaus weiß, dass mir diese kleine Chip Karte manchen Vorteil bringt, haben wir kurzerhand die Informationshotline des Flughafens angerufen ( Nummer steht am Schild vor der Parkplatzeinfahrt). Dort wurden wir sehr freundlich informiert, dass uns das Parken mit Ausweis nur 10€ für 4 Tage kosten würde statt der üblichen 70€. Danke!
Hinweis zum Geltend machen des Rabatts: Park Ticket wie gewohnt ziehen. Nach dem Urlaub einfach mit dem Parkticket, dem gültigen DRV Ausweis und dem Flugticket des Ausweisberechtigten zum Infoschalter in der Haupthalle. Hier wird der Rabatt abgezogen.

Wir haben uns gefreut und die 60€ lieber im Pub in Cambridge investiert.

Alle weitere Abwicklung ist am Flughafen Leipzig Halle sehr simpel und nimmt kaum Zeit in Anspruch.

Punkt 3: Transfer vom Flughafen in die Stadt…und zurück

Nach nur 90 Minuten Flug (85 davon verschlafen) waren wir da. Nun stellt sich die Frage: Wie komme ich von Flughafen Stansted nach Cambridge?

Wir hatten Glück und wurden hinzu abgeholt. Die Fahrt von Flughafen bis in die Innenstadt von Cambridge dauert je nach Verkehr 30-40 Minuten. Bei der Abreise mussten wir uns selbst um den Weg zum Flughafen kümmern und haben uns für den National Express Bus entschieden.

Die Tickets erhält man online oder am Busbahnhof von Cambridge (Nahe Zentrum). Kostenpunkt pro Person und Strecke 10 Pfund plus 1,50 Pfund Vermittlungsgebühr (am Busbahnhof). Das ist ein sehr annehmbarer und günstiger Preis. Alle National Express Busse fahren ab Parkers Piece ab, dort befindet sich auch eine bemannte Information, welche nicht nur unfreundlich ist sondern unsinnigerweise auch keine Tickets verkaufen darf.

Bei vorherigen Reisen durch England habe ich bereits sehr gute Erfahrungen mit den National Express Bussen gemacht. Nun hatten wir leider Pech und musste eine Verspätung von über 40 Minuten in Kauf nehmen. Also bitte immer genügend Zeit für den Transfer einplanen. Die Busgesellschaft haftet nur für verpasste Flüge, wenn zwischen planmäßiger Ankunft des Busses am Flughafen und Abflug mindestens 180 Minuten liegen. Das ist natürlich lächerlich viel und an einem Flughafen wie Stansted auch nicht wirklich nötig, jedoch sollte die Zeit vor allem zur Rush Hour eingeplant werden.

 

Die Busse selbst sind toll. Alle sehr modern mit Ledersitzen, On Board Toilette, Board Kamera und allen weiteren Schickschnack und Komfort.

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *