Split – Kulturzentrum Mitteldalmatiens

Split Königspalast Kroatien

Glockenturm des Palastes in Split

Split ist mit 205.000 Einwohnern die größte Stadt Dalmatiens. Hauptsehenswürdigkeit der malerischen Hafenstadt ist der Stadt Palast in Split. Vom römischen Kaiser Diokletian errichtet erwuchs aus dem monumentalen Gebäude die mittelalterliche Stadt. Den Palastkomplex erreicht man vom Hafen durch ein unscheinbares Portal, der Porta Aenea. Den schönsten Blick hat man vom Säulen gesäumten Peristyl, einem offenen Hof. Von hier aus genießt man sowohl den Blick auf den eindrucksvollen Zentralbau des Palastes, der von Säulen umgeben ist. Aus ihm erhebt sich der filigrane Glockenturm. Im Gewölbekeller hinter dem Peristyl findet ein ganzjähriger Kunst und Schmuckmarkt statt. Dieser ist zwar nett anzuschauen, die meisten dargebotenen Waren sind jedoch Kitsch. Direkt am Palast befindet sich auch die Touristeninformation.

Altes Rathaus am Volksplatz

Altes Rathaus am Volksplatz

Vom Palastviertel erreicht man den Volksplatz, dieser wird beherrscht vom im 15. Jahrhundert errichteten Stadt Loggia, dem alten Rathaus Splits. Am Volksplatz sind mehrere Restaurants vorhanden, welche sehr schön gestaltet sind. Da dies jedoch ein Haupt-Touristen Punkt ist, sind die Preise deutlich höher als in den entlegener gelegenen Bars und Restaurants. Das Essen war trotzdem sehr gut. In den verwinkelten Gassen Splits finden sich zahlreiche kleine Geschäfte und schöne architektonische Details. Schnell verliert man die Orientierung in den wirren Gassen Splits. Nord-Westlich des Volksplatzes befindet sich die Haupt-Shoppingmeile der Stadt. Zahlreiche, meist höher preisige Geschäfte sind hier zu finden.

Sehr sehenswert ist der Hafen. Die breite Hafenpromenade ist gesäumt von kleinen Cafes und Bars. Ein Spaziergang entlang der unzähligen Jachten macht Lust auf eine Boots-Tour. Diese kann man im Hafen buchen und das Archipel vor Split erkunden. Hier befinden sich mehrere, teils unbewohnte, teils bewohnte Inseln, welche durch ihre landschaftliche Vielfalt anziehend sind.

Hafenbecken in Split, Kroatien

Hafen von Split

Wer nicht unbedingt in jede Kirche Splits muss oder einen sehr ausgiebigen Shopping Trip plant, dem reicht auch ein halber Tag zum Erkunden der Stadt. Durchaus lohnenswert ist für den Rest des Tages ein Ausflug nach Trogir.

Profilbild Thoringi Ein Reisebericht von . Ihr wart schon hier und habt Erfahrungen oder tolle Bilder gemacht? Ich freue mich über eure Kommentare!

One thought on “Split – Kulturzentrum Mitteldalmatiens

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *