Reise-Inspiration: Holland

Header Deutschland liebt HollandDiesen Sonntag war ich mal wieder im Internet unterwegs und habe mich einfach von Seite zu Seite geklickt – wie immer auf der Suche nach neuen Urlaubsideen. Dabei bin ich auf die Infografik „Deutschland liebt Holland“ gestoßen. Unsere Lieblingsnachbarn sind gerade fleißig dabei Deutsche Urlauber von den schönen Niederlanden zu überzeugen und haben ihre Argumente in folgender Grafik lustig umgesetzt:

Infografik Holland liebt DeutschlandDie interaktive Infografik findet ihr hier.

Ich selbst war erst einmal in Holland, vor vielen vielen Jahren (viel mehr als ich zugeben mag) mit meinen Großeltern. Ich war damals 14 und hatte die Reise zur Jugendweihe geschenkt bekommen. Unser Programm war damals eher Klischee beladen, wir haben den Keukenhof zur Tulpenblüte gesehen, eine Käserei besichtigt, sind vorsichtig in Holzschuhen umhergestolpert und haben uns den Wind an der Küste um die Nase wehen lassen. Trotzdem habe ich sehr viele schöne Erinnerungen an den Trip.
Wenn ich mir jetzt einfach meine Traum-Woche Urlaub in Holland zusammenstellen könnte, würde die Agenda sicherlich anders aussehen, obwohl die Tulpenfelder mit drauf wären – ich LIEBE Tulpen. Träumen wir uns doch mal in den Urlaub und hier ist meine TOP 5 Things I want to do in Holland:

(1) Eine ausgedehnte Fahrradtour entlang der Tulpenfelder

Holland ist ein Fahrradfahrer Land, was bei der flachen Landschaft sicherlich nicht verwunderlich ist. Im Radl-freudigen Holland gibt es immerhin mehr Fahrräder als Einwohner. Ich bin nicht ganz so verrückt aufs Fahrradfahren, aber eine gemütliche Tour entlang der endlosen Tulpenfelder zur Blütenzeit klingt traumhaft!

(2) Kitesurfen

Habe ich noch nie gemacht, fand ich aber schon immer spannend. Also warum nicht? Einfach an entlang der 450 Kilometer Küste Hollands ein beschauliches Fleckchen finden (bevorzugt ruhig, damit mir nicht so viele Leute dabei zusehen, wie ich mich blamiere) und dann versuchen.

(3) Koningsdag feiern

Das Nationalfest der Holländer vergeht in einem Meer aus Orange. Mit unzähligen Märkten, Music-Acts und kleinen Festen feiern die Niederländer ausgelassen. Hier würde ich mich einfach gern unters Volk mischen und ausgelassen den Geburtstag der früheren Königin Juliana. Ist doch mal was neues.

(4) Shoppingtour durch Amsterdam

Von den kleinen individuellen Lädchen und Boutiquen Amsterdams habe ich schon viel gehört und gern würde ich mich selbst auf eine Entdeckungstour machen. Fernab von Mode-Ketten und Warenhäusern mal Schnüffeln gehen – wann hat man dazu schon mal Zeit?

(5) Schlösser entdecken

Es gibt weit mehr als 1000 Schlösser und Burgen in Holland – wer hätte das gedacht. Ich als Immobilien-Freak träume mich ja gern mal in die herrschaftlichen Häuser hinein. Warum also nicht von einer Burg zur nächsten tingeln und den Tagträumen freien Lauf lassen?

Was ist mit euch? Was würde bei euch auf dem Programm stehen?

5 thoughts on “Reise-Inspiration: Holland

  1. Maria
    26. März 2014 at 18:37

    Eine Grachtenfahrt durch Amsterdam – nenn mich kitschig aber das stell ich mir schön vor.

  2. Daniel
    26. März 2014 at 18:43

    Käse essen bis ich umfalle. Und vielleicht ein Besuch in einem gewissen „Kaffeehaus“. Aber Party beim Koningsdag klingt auch gut.

  3. 27. März 2014 at 02:12

    Knapp neben der Staatsgrenze zu den Niederlanden erblickte ich das verschneite Niemandsland. Mit dem Fahrrad war ich später in 15 Minuten am Grenzübergang. Der gute Kakao in den 50ern und der noch bessere Genever in den 80ern und die phantastischen Pannekoeken lassen gute Erinnerungen aufleben.
    Und der NL-Bürger weis sein plattes Land zu schätzen: sieht er doch schon morgens, wer abends zu ihm kommen wird.

    1. Gundel
      27. März 2014 at 12:24

      Das ist super! So ein flaches Land hat doch nur Vorteile. 😉
      Fahrradfahren und Wandern sind nicht so anstrengend und es gibt keine Berge die die Sonne ausblocken könnten.

  4. Rita
    24. September 2015 at 15:27

    Holland 😀 Für mich liegt es fast um die Ecke. 45 min mit dem Auto und schwupp ist man in einem anderen Land. Oder doch nicht? Also da wir relativ nah an der Grenze wohnen, wahr ich natürlich schon oft drüben. Allein um Vla, Frikandeln spezial mit Pommes zu genießen, aber auch um so ein bisschen was von Urlaub zu haben. Venlo ist ein wirklich nettes kleines Örtchen direkt an der Grenze und dem Fluss Maas. Ca. 3 Autostunden (von mir) entfernt. ist man dann aber auch schon an der Küste und Calantsoog, Alkmaar und Den Helder sind schon nette kleine typisch holländische Orte.

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *