Preikestolen – atemberaubende Naturschönheit am Fjord




Geniale Aussicht auf Wanderung vom Preikestolen

Der Preikestolen, zu Deutsch Predigerstuhl, gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Norwegischen Fjordland. Das Felsmassiv am Lysfjord sieht von unten recht unscheinbar aus, aber die Aussicht von oben ist schlicht atemberaubend!

Da rund 250.000 Menschen jährlich die Wanderung zum Preikestolen unternehmen, empfiehlt es sich, früh aufzubrechen. Am Ausgangspunkt der Wanderung befindet sich ein großer Parkplatz, für 100 norwegische Kronen kann man hier seinen PKW abstellen. Achtung – die Parkgebühr muss mit Münzen oder Kreditkarte bezahlt werden.

Je früher man aufbricht, desto besser stehen die Chancen, den Predigerstuhl nicht mit Unmengen Touristen teilen zu müssen, aber ganz allein hat man die Aussicht wohl nie. Ich würde empfehlen spätestens um acht mit dem Aufstieg zu beginnen.

Die Wanderung vom Parkplatz zum Preikestolen ist zwar nur 3,8 Kilometer lang, sollte allerdings nicht unterschätzt werden. Schon zu Beginn führt ein steiler Anstieg zu einem kleinen Plateau. Von hier aus geht es zunächst gerade, aber stets auf steinigem Untergrund bis zum nächsten Anstieg. Der gesamte Weg ist felsig, sodass festes Schuhwerk (am besten Wanderschuhe die über den Knöchel gehen) und viel Konzentration absolut nötig sind, um den Preikestolen unverletzt zu erreichen. Eine Wegstrecke dauert ungefähr zwei Stunden und setzt eine gute Grundkondition voraus. Bitte beachtet meine allgemeinen Hinweise zu Wanderungen in Norwegen.

Trotz des frühen Aufbruchs haben zahlreiche Touristen den Wanderweg bevölkert, an manchen Anstiegen kam es sogar zu kurzen „Staus“, die man aber wunderbar als Verschnaufpause nutzen kann. Immerhin auf dem Predigerstuhl selbst verlaufen sich die vielen Menschen einigermaßen, sodass wir trotzdem teils unverbaute Bilder machen konnten. Ich würde aber immer empfehlen, diese Wanderung eher unter der Woche und außerhalb der Hauptferienzeit zu machen.

Herrliche Aussicht und Landschaft bei Wanderung

Insgesamt müssen 340 Höhenmeter überwunden werden. Doch die herrliche Landschaft entschädigt für die kleinen Strapazen. Nach dem letzten großen Anstieg der durch Pinienwälder führt, erreicht man ein weites Hochplateau. Über die weiten moorigen Wiesen hat man fantastische Aussicht auf die umliegenden Berge und zahlreiche Bergseen. Kurz bevor man das Ziel erreicht hat, muss ein sehr schmaler; am abfallenden Fels entlangführender Weg überwunden werden. Von den zwei Höhenängstigen in Wandertruppe hat es nur einer über sich bringen können. Hat man dieses kleine Stück jedoch überstanden eröffnet sich ein wahnsinniger Blick auf den Preikestolen. Dieser scharfkantige Felsblock ragt über den Fjord. Waghalsige Touristen begnügen sich natürlich nicht mit Bildern von Fels, die meisten turnen nah der Kanten entlang auf der Jagd nach dem perfekten Schnappschuss. Doch Vorsicht – auf dem Fels ist es enorm windig. Die starken Böen haben uns stark taumeln lassen. Also achtet nicht nur auf sicheren Stand, sondern auch darauf, dass alles gut verstaut und festgezurrt ist – eine umherfliegende Flasche wird hier schnell zum Geschoss.

Mein Tipp: nachdem ihr genügend Bilder gemacht habt, solltet ihr einen kleinen Extra-Aufstieg in Kauf nehmen. An der Felswand führt ein schmaler Pfad knapp 20 Meter weiter in die Höhe, von hier kann man den Preikestolen in seiner ganzen Pracht von oben bewundern.

Nachdem ihr euch die Finger wund geklickt habt, geht es auf selben Wege zurück zum Parkplatz. Vor allem beim Abstieg ist extreme Vorsicht und Konzentration gefragt. Der kräftezehrende Abstieg schreit förmlich nach Verletzungen. Die wagemutigen Wanderer kürzen den Rückweg mit einem beherzten Sprung ab – 350 Meter fliegt man angeschnallt an einem Drahtseil durch die Luft. Kosten für einen Flug mit dem Flying Fox: 150 Kronen.

Zurück am Parkplatz angekommen, solltet ihr euch die Zeit nehmen und einen Kaffee im Preikestolen Mountain Lodge genießen. Sehr zu empfehlen sind die Pfannkuchen mit selbst gemachtem Himbeer-Mousse.

Atemberaubende Wanderziel in NorwegenIMG_8837 IMG_1198 IMG_1208

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *