Nützliche Apps für jede Reise

Ihr wisst, dass ich die Umgebung um mich herum am liebsten hautnah erlebe, Landschaften durchwandere und auch Städte zu Fuß erforsche. Mein Smartphone habe ich trotzdem ständig an der Frau, denn es kann unterwegs eine große Hilfe sein. Verschiedene Reise-Apps helfen nicht nur dabei, sich bestmöglich zurechtfinden, sondern auch Wartezeiten totzuschlagen und mich zur Not bei Laune zu halten: ein kleiner Einblick ins Software-Sortiment.

Apps für unterwegs

Google Goggles: Infos ohne Ende

Manchmal stehe ich vor einem Gebäude, einer Malerei oder einem Laden – und weiß nicht so recht was damit anzufangen. In diesem Fall hilft Google Goggles weiter, denn die App erkennt Bilder jeglicher Art und ordnet ihnen die passenden Informationen zu. Wenn ich meine Handy-Kamera zum Beispiel auf ein einsames Fort halte, so nennt mir Google Goggles den Namen des Bauwerks und versorgt mich mit geschichtlichen Daten und, wenn vorhanden, Eintrittspreisen.

Lancester Sun Timer: Sonnenbrand vermeiden

Empfindliche Haut gehört nicht allzu lange in die Sonne, aber mit einer guten Creme verlängert sich immerhin die Zeitspanne für ein risikofreies Sonnenbad. Diese App benötigt zuerst einige Daten von mir: Wo befinde ich mich? Welchen Hauttyp besitze ich? Welcher Sonnenschutzfaktor bedeckt meine Haut? Nach Eingabe aller Infos, kann ich mich ganz beruhigt zurücklehnen, denn sobald ich mich neu eincremen muss, meldet sich mein Handy bei mir – mit einem akustischen Signal.

Full Tilt Casino App: Vergnügen für unterwegs

Natürlich sollte auch die Unterhaltung unterwegs nicht zu kurz kommen, schließlich soll Reisen richtig Spaß bereiten! Die Full Tilt Casino App hat sich als perfekter Begleiter erwiesen, wenn es darum geht, zwischendurch eine Runde Poker oder klassische Casino-Games zu spielen. Die Software lässt dir die Wahl mit Spielgeld oder Echtgeld einzusteigen, außerdem locken einige interessante Boni. Für längere Fahrtzeiten einfach ideal!

Skyscanner: die besten Flugverbindungen finden

Viele Reiseziele lassen sich mit Bus und Bahn erreichen, doch für weite Strecken wähle ich stets das Flugzeug. Die relativ neue Skyscanner-App ermöglicht es mir, jederzeit online sämtliche Flüge abzurufen, die für mich infrage kommen. Die Software zeigt mir die günstigsten Flugrouten und die besten Preise an, es gibt sogar einen Preisalarm bei Änderungen. Damit lässt sich eine Flugreise viel einfacher planen, sogar mit komplizierten Anschlussflügen.

Booking.com: Übernachtungen planen

Natürlich gibt es haufenweise Hotel- und Buchungsapps, schließlich lässt sich hiermit für die Anbieter richtig gut Geld verdienen. Mit booking.com finde ich mich besonders leicht zurecht, und es gibt einen deutlichen Pluspunkt: Die Umkreissuche ermöglicht es mir, kurzfristig im nahen Umfeld Übernachtungsmöglichkeiten zu finden. Absolut klasse für Spontanreisende, die keinen vorgeplanten Pauschalurlaub im Gepäck haben. Und als Genius-Bucher erhält man sogar 10% Rabatt auf einige Hotels.

Airbnb: kostengünstig privat unterkommen

Nicht jeder kann oder will sich ein Hotelzimmer leisten, das belastet den Geldbeutel und dient auch nicht gerade dazu, die Lebenswirklichkeit in einem fremden Land hautnah zu erleben. Ich mag private Übernachtungen, das schafft Kommunikation und Kontakte! Airbnb stellt in dieser Hinsicht natürlich längst keinen Geheimtipp mehr dar, doch nicht jeder Reisefan hat die App bereits auf sein Handy geladen. Probiert es einfach mal aus, es lohnt sich!

dict.cc: für jedes Land die passende Sprache

Sprachliche Barrieren lassen sich nicht so leicht wegräumen, das merken leidenschaftliche Fernreisende immer wieder. Doch mit der dict.cc App ist zumindest ein guter Anfang gemacht: Die Software beherrscht immerhin 51 unterschiedliche Sprachen und lässt sich prima dafür einsetzen, nach dem Weg zu fragen, einen Kaffee zu bestellen oder die nächste Toilette ausfindig zu machen. Wie ein privater Dolmetscher, der stets zur Stelle ist.

Foursquare: Kulinarik für unterwegs

Ich weiß nicht, wie es euch ergeht, aber für mich ist das Essen auf Reisen beinahe noch wichtiger als daheim. Das liegt vielleicht daran, dass ich irrsinnig gerne Neues ausprobiere und lokale Speisen liebend gerne im Kontext mit der zugehörigen Kultur erlebe. Die App Foursquare assistiert mir bei der Restaurant-Suche vor Ort, sie hat aber auch Bars und Cafés im Angebot. Mit dem Suche-Filter finde ich genau den passenden Snack für zwischendurch – ein mehrgängiges Menü in eleganter Atmosphäre ist durchaus »drin«: Ganz, wie’s mir liegt!

Foursquare app

In früheren Zeiten gestaltete sich das Reisen auf eigene Faust deutlich schwieriger. Das liegt nicht nur daran, dass wir heute fast überall mit dem Flugzeug, dem Auto oder dem Zug hinkommen, sondern auch das Internet hat seine Finger mit im Spiel. Überall, wo es Netz gibt, logge ich mich ein und genieße so stets einen heißen Draht in alle Welt.