Musical der König der Löwen in Hamburg – eine Wunderwelt

Schon als kleines Mädchen war ich ein riesen König der Löwen Fan: das Video lief mindestens dreimal die Woche, mein König der Löwen Schulranzen begleitete mich 4 Jahre lang durch den Schulalltag und mein Simba-Kuscheltier begleitete mich einfach überall hin. Sogar, als ich mit 16 ein Jahr nach England ging.

So ist es nicht verwunderlich, dass wir uns das Musical König der Löwen für unseren Hamburg Urlaub ausgesucht haben.

Vor einigen Jahren habe ich das Musical bereits besucht und noch immer waren die Bilder lebhaft, die mächtigen Bühnenbilder greifbar und die Gänsehaut fast spürbar.

Musical Theater der König der Löwen

Musical Theater „Der König der Löwen“ in Hamburg. Quelle: Pressebild Stage Entertainment

Ein Muscial – Teures Vergnügen aber es lohnt sich

Ein Musical Abend zu Zweit kann ziemlich ins Geld gehen. Die Karten für das Musical König der Löwen kosten je nach Kategorie und Wochentag zwischen 87€ und 162€. Eine stolze Summe.

Wir dachten, wenn wir schon hingehen, dann wollen wir auch gut sehen und haben uns für eine mittlere Kategorie entschieden, Gesamtpreis für zwei Personen 270€.

Wir haben uns die Karten zum Geburtstag schenken lassen. Wer ebenfalls dieses tolle Erlebnis verschenken möchte, der kann auch einen ansehnlichen Gutschein für das Musical* erwerben.

*Werbelink

Hamburg Stage Entertainment Musical Saal

Kurzer Schnappschuss, wie ihr sehen könnt ist der Musical Saal nicht sonderlich groß und man hat von überall gute Sicht

Im Theater angekommen musste ich allerdings feststellen, dass die Vergabe solch unterschiedlich gepreister Kategorien eigentlich nicht gerechtfertigt ist. Der Musical-Saal ist überschaubar klein und man kann von jedem Platz die Bühne voll einsehen ohne eine unangenehme Sitzposition einnehmen zu müssen. Es hätte also vollkommen ausgereicht, die günstigste Kategorie zu buchen.

Aber fangen wir von vorne an…

Die Anfahrt mit dem König der Löwen Schiff

Transport zum Musical Theater mit dem König der Löwen Schiff

Der König der Löwen wird in einem eigens errichteten Musical-Theater gegenüber den Landungsbrücken in Hamburg gespielt. Auch wenn man das Theater durchaus mit dem Auto erreichen kann, ist die Anfahrt mit dem König der Löwen Schiff doch viel lustiger – so stimmt man sich schon auf das Musical Erlebnis ein.

Beginnend ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn fahren die im Kartenpreis enthaltenen Schiffe die Musical-Gäste zum Theater. Die Schiffe fahren alle paar Minuten ab Landungsbrücke 1 ab, beim Einstieg bitte Fahrkarte vorzeigen. Vor Einstieg auf das Schiff sollte man sich versichern, dass dies auch wirklich zum Musical-Theater fährt – die gelben König der Löwen Schiffe fahren im Hamburger Hafen auch in anderer Mission. Die Fahrt dauert nicht lang, in weniger als 10 Minuten erreicht man das Theater am anderen Flussufer.

Restaurants und Bars im Musical-Theater

Von der Organisation der gastronomischen Betreuung war ich hier sehr positive überrascht. Ich kenne das noch von anderen kulturellen Veranstaltungen, wo bereits vor Show-Beginn sowohl Bar als auch Toiletten hoffnungslos überfüllt sind – hier ist es anders.

Bereits vor dem Theater war eine mobile Bar aufgestellt, um durstige Raucher schnell mit Getränken zu versorgen. Aber auch die Abwicklung an der Bar im Theater ging reibungslos und schnell.

Es gibt die Möglichkeit bereits vor der Show ein Dinner im Skyline Restaurant zu buchen. Für 31 € pro Person bekommt man ein leckeres Essen. Mich würde hier aber eher die Aussicht der Panorama Lounge auf den nächtlich erleuchteten Hamburger Hafen reizen.

Das Musical – ein rauschendes Fest von Farben und Musik

Das Theater ist vollkommen dunkel, die Spannung steigt. Von irgendwo, ich kann nicht genau sagen von wo, kommt ein kräftiger Gesang der mir prompt die Gänsehaut ausbrechen lässt. Langsam setzt gedämmtes Licht ein, während sich der Gesang zu einem tosenden Lied erhebt. Plötzlich sind wir mittendrin, Elefanten, Giraffen, Antilopen, Gazellen und viele weitere Tiere der Savanne tanzen an uns vorbei, mitten durchs Publikum Richtung Bühne. Der Auftakt der Musicals ist unendlich beeindruckend und hält den Besucher von Anfang an in seinem Bann.

Darsteller der König der Löwen Musical in Hamburg

Szenenbild des Musicals König der Löwen. Quelle: Pressebild Stage Entertainment

Mit unglaublichem Einfallsreichtum sind die Kostüme und Bühnenbilder gestaltet, vor allem die Tier-Kostüme haben es mir angetan. Farbenprächtig, beschwingt und prachtvoll bewegen sich die eleganten Tänzer zur Musik meiner Kindheit. Die Geschichte ist dem Disney Film eins zu eins nachempfunden, manche Dialoge kann ich sogar nachsprechen. Trotzdem kommt in keiner Sekunde Langeweile auf, es gibt einfach viel zu viel zu sehen.

Viel zu schnell wird die Pause eingeläutet und ich merke, dass ich die ganze Zeit nach vorn gebeugt und gespannt in meinem Sitz gesessen habe. Zum Glück geht die Pause nicht lang und schnell sind wir wieder mit Simba und Nala im Dschungel.

Rafiki im Musical König der Löwen

Beeindruckendste Schauspielerin: Die Darstellerin von Rafiki. Quelle: Pressebild Stage Entertainment

Das ganze Musical hat mich zutiefst bewegt und beindruckt. Vor allem die Darstellerin von Rafiki legt eine unglaubliche Show hin, sie fasziniert mich enorm. Doch auch alle anderen Darsteller, Sänger und Tänzer reißen uns mit in diese Wunderwelt, diese farbenfrohe Afrika und mit in die Geschichte des König der Löwen. Es ist die Klanggewalt ihrer Stimmen und der Farbenrausch auf der Bühne, der auch Stunden nach dem Musical noch nachhallt und diesen Abend so unvergesslich macht.

Nach der Vorstellung

Der Abtransport der vielen Gäste mit den zwei pendelnden Schiffen dauert einige Zeit. Anders als bei der Fahrt zum Musical wollen ja alle Gäste zeitgleich zu den König-der-Löwen-Schiffen.

Da wir bereits am Nachmittag die riesigen Schlangen vor dem Theater beobachten konnten, haben wir uns lieber für ein gemütliches Glas Wein nach der Show entschieden. Die Bar hatten wir quasi für uns und während die anderen Musical-Besucher bibbernd auf ihr Schiff warteten, haben wir in der Lounge den Ausblick auf den Hamburger Hafen genossen.

Nach circa 20 Minuten ist der Großteil der Musical-Besucher wieder an den Landungsbrücken angekommen, sodass wir gemütlich zum nächsten wartenden Schiff schlenderten.

Doch allzu gemütlich sollte man es sich nicht in der Lounge machen: die letzten Schiffe verlassen das Theater 1,5 Stunden nach der Vorstellung.

Mein Tipp für den kleinen Appetit nach einer solchen Kultur-Ladung: direkt gegenüber der Landungsbrücke 1 befindet sich eine herrliche Curry-Wurst Bude!

Mein Fazit

Dieses Musical entführt euch in eure Kindheit zurück und beindruckt sicher jeden mit der unglaublichen Stimmgewalt der Darsteller, den berührenden Liedern des König der Löwen und den unglaublich detailgetreuen und kreativen Kostümen. Unbedingt ansehen!

Hinweis: Während der Vorstellung ist das Fotografieren verboten und es wäre auch überaus störend gewesen, weswegen ich bewusst keine eigenen Fotos gemacht habe. Um euch einen Eindruck der Show zu bieten greife ich hier auf Pressebilder von Stage Entertainment zurück. Ich kann euch aber versprechen, dass diese der Wahrheit entsprechen und die Show wirklich so beeindruckend ist, wie es auf den Bildern wirkt.

Musical in Hamburg

Szenenbild in der Savanne König der Löwen Musical. Quelle: Pressebild Stage Entertainment

One thought on “Musical der König der Löwen in Hamburg – eine Wunderwelt

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *