Thailand: was kostet der Urlaub?

eld

Kostenübersicht für Unterkunft, Transport, Verpflegung und Co.

Thailand ist ein sehr günstiges Urlaubsland. Die Kosten für den Aufenthalt variieren natürlich, je nachdem, wie man seinen Urlaub gestaltet. Wer nur in drei Sterne Hotels nächtigt, ausschließlich westliches Essen kauft und jeden längeren Weg mit dem Flugzeug zurück legt, der muss für den Thailand Urlaub deutlich mehr Geld einplanen.

Wer jedoch auch mit einfachen Unterkünften, einheimischem Essen und gemütlichen Überlandbussen zufrieden ist, für den kann der Urlaub in Thailand zum Schnäppchen werden.

Ich habe die Kosten für einen zweiwöchigen Thailandaufenthalt dokumentiert und stelle euch hier die Preise für die einzelnen Segmente vor.

in Thailand bezahlt man mit Baht, grob gerechnet entsprechen 40 Baht einem Euro.

Anreise und Transport

Für meinen One Way Flug ab Köln habe ich 320 Euro bezahlt. Ich habe mich für diese Verbindung entschieden, weil es einer der wenigen Direktflüge von Deutschland nach Bangkok war, die Flugzeit betrug nur 10 Stunden. Sehr komfortabel.

In Bangkok angekommen bin ich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nach Ayutthaya gereist: vom Flughafen mit der Blue Line (Kosten 45 Baht), dann mit dem Skytrain (Kosten 15 Baht) und schließlich mit einem klimatisierten Minivan die 50 Minuten nach Ayutthaya (Kosten 120 Baht). Insgesamt hat mich der Transport vom Flughafen Bangkok bis zur Ruinenstadt Ayutthaya also nur 4,50 Euro gekostet.

Busse in Thailand

Sehr günstig: öffentliche Busse in Thailand

 

In den Städten Thailands bin ich größtenteils zu Fuß unterwegs gewesen. Musste ich doch mal längere Strecken zurück legen, dann hab ich mir auch ein Tuk Tuk geleistet, ich fahr nämlich sehr gern Tuk Tuk. Die Kosten für eine Fahrt liegen zwischen 80 Cent und 3 Euro, je nach Länge der Strecke.

Zwischen den Städten habe ich VIP Überlandbusse gebucht. Diese sind mit Klimaanlage und komfortablen Schlafsitzen ausgestattet. Die Kosten belaufen sich auf ca. 5-15 Euro, je nach Strecke. Also eine sehr günstige Art zu Reisen.

Unterkunft

Ich habe immer günstige Privatzimmer in Guest Houses für mich ausgesucht. Manchmal mit eigenem Badezimmer, manchmal musste ich das Bad teilen. Das günstigste und zugleich schönste Zimmer hatte ich in Chiang Mai: hier konnte ich für gerade mal 200 Baht am Tag (4,5 Euro) ein luftiges Zimmer mit weichem Bett aber geteiltem Bad genießen. Pro Übernachtung sollte man 5-8 Euro einrechnen. Natürlich kann man in großen Dormrooms noch billiger übernachten, aber das ist nix für mich. Die paar Cent ist mir meine Privatsphäre wert.

Essen und Getränke

In Thailand kann man richtig schlemmen! Frische Frucht-Smoothies bekommt man für ca. 1 Euro überall am Straßenrand. Auch einheimische Gerichte kosten in kleinen Restaurants am Straßenrand zwischen 1,50 und 3,00 Euro, wenn Fisch oder Meeresfrüchte verarbeitet sind, sind die Gerichte teurer als wenn Hühnchen enthalten ist.

Ganz toll schlemmt man sich durch die Stände der Nachtmärkte. Hier bekommt man frische Spezialitäten direkt auf die Hand. Meist zahlt man 1-2 Euro pro Essen, eine tolle Gelegenheit die kulinarischen Köstlichkeiten des Landes kennenzulernen.

Kosten für Verpflegung in Thailand

In touristischen Regionen gibt es auch zahlreiche Restaurants mit westlichem Essen, hier kann man locker auch 10 Euro pro Essen ausgeben, vollkommen unnötig in Thailand.

So günstig Wasser und Fruchtshakes sind, so teuer bezahlt man hier für Bier und anderen Alkohol. Eine Flasche Wein schlägt schon im Supermarkt mit 15 Euro zu Buche, ein kleines Bier kostet im Supermarkt 1 Euro, ein großes 2. Im Restaurant oder Hostel bezahlt man zwischen 2-3 Euro für ein Bier.

Shopping in Thailand

Auf Thailands Märkten kann man herrlich Bummeln und auch super einkaufen. Mir gefallen die farbenfrohen Stoffe, sie werden für weite Pluderhosen und weiche Schals benutzt. Die Preise unterscheiden sich von Stadt zu Stadt, Ayutthaya war vergleichsweise teuer, in Chiang Mai waren die Souveniers am günstigsten. Für die Touri-Typischen Stoffhosen bezahlt man ca. 2,5 Euro auf dem Markt, luftige T-Shirts kosten 1-2 Euro. Lasst euch auf den Märkten nicht abzocken, es lohnt sich, die Preise zu vergleichen.. Zumeist sind die Stände am Anfang des Marktes deutlich teurer als Stände weiter hinten. Auf jeden Fall dürft ihr in Thailand gern verhandeln, aber bitte nett bleiben und nicht übertrieben die Preise drücken.

Nicht zu unterschätzen waren für mich die Kosten für Mückensprays: ich habe hier Deet-Haltiges Spray gekauft, welches circa 7 Euro pro Flasche kostet. Ich glaube insgesamt habe ich mehr für Mückenschutz bezahlt als für Übernachtungen.

Ausflüge und Wellness

Bucht man Ausflüge mit den zahlreichen Touranbietern, kann eine Tour gern zwischen 20 und 100 Euro kosten, je nachdem ob man einen Halbtages Kochkurs oder einen Tag bei den Elefanten bucht. Einige Touren kann man bedeutend günstiger selbst organisieren. Wenn ihr ca. 4-6 Leute seid, könnt ihr immer mit den Tuk Tuk Fahrern direkt verhandeln. Meist fahren sie euch für einen deutlich günstigeren Preis an nicht so überlaufene Attraktionen und warten dort auch auf euch. Einfach mal nachfragen.

Massagen sind in Thailand sehr günstig. 2,50 Euro kosten eine Stunde Thai Massage, Öl Massagen sind ein wenig teurer. Ich habe mir jeden 2. Tag eine Massage gegönnt – herrlich!

Ein Tag im Elefantencamp in Thailand

Der Tagesausflug in das Elefanten Auffanglager hat ca. 60 Euro gekostet. Inklusive Anfahrt und Verpflegung

Gesamtkosten Thailand Urlaub

Ich habe 250 Euro pro Urlaubswoche in Thailand ausgegeben. Darin waren alle Ausgaben von Unterkunft über Verpflegung, Ausflüge und Shopping enthalten. Pro Tag waren das zwischen 20 und 40 Euro. Natürlich hätte ich das auch noch günstiger haben können. Hätte ich komplett auf Bier verzichtet und in Schlafsälen statt Einzelzimmern geschlafen, hätte ich sicher auch nur 200 Euro pro Wochen ausgegeben. Aber man kann sich ja mal ein bisschen Luxus gönnen.

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *