Wie Tarzan und Jane – im Kletterwald Hohenfelden

Abseilen im Kletterwald in HohenfeldenAm Freitag war göttliches Wetter, wahrscheinlich zum letzten Mal dieses Jahr war es nochmal richtig warm und sonnig. Also waren wir auf der Suche nach einer lustigen Abend-Beschäftigung draußen, sodass wir die Sonne nochmal genießen können. Nach einigem Überlegen haben wir uns für ein paar Stunden Abenteuer im Kletterwald in Hohenfelden entschieden. Ich war vor ein paar Jahren schon da und hatte große Lust es nochmal zu versuchen.

In der Hauptsaison (Mitte Mai bis Anfang September) ist der Kletterwald bis 19:30 Uhr geöffnet, sodass wir bequem nach Arbeit hingefahren sind. Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es gleich neben der Avenida Therme in Hohenfelden, vom Parkplatz läuft man circa 10 Minuten bis zum Kletterwald. Angekommen haben wir wegen der Preise erstmal schlucken müssen: für 2 Erwachsene mit 3 Kindern haben wir gleich 56€ gelöhnt, also keine Freizeitbeschäftigung die man mit den Kids allzu oft machen kann. Aber es hat sich wirklich gelohnt und wir hatten viel Spaß.

Hier einige Impressionen vom Kletterwald:


Musik-Quelle: http://www.ende.tv/

Zuerst wurden wir angegurtet und haben eine kleine Einweisung bekommen. Auf einem „Mini-Parcour“ wurden uns dich wichtigsten Sicherungs-Maßnahmen und Griffe gezeigt. Da wir nur noch 2 Stunden bis Schließung hatten, waren wir dankbar, dass die Einweisung etwas abgekürzt wurde und wir somit mehr Zeit auf den verschiedenen Kletter-Parcours hatten. Insgesamt stehen in Hohenfelden 7 Parcours unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen  bereit. Die Parcours sind wirklich schön gemacht und haben ganz unterschiedliche Elemente und Herausforderungen. Also sind wir 2 Stunden geklettert, haben uns abgeseilt, sind todesmutig mit einem Roller über eine Hängebrücke gefahren und haben uns von Plattform zu Plattform geschwungen. Leider haben wir nur 2 Parcours geschafft, da wir fünf Leute waren, hat es sich öfters gestaut, aber wir wollten natürlich zusammen bleiben.

Man sollte auf jeden Fall auf funktionale und robuste Kleidung achten, da man schon häufig mal hängen bleibt und es wäre ja schade, wenn man sich die Klamotten kaputt macht. Ganz wichtig ist festes und bequemes Schuhwerk. Eines der Kids war mit Sandalen unterwegs und hatte große Probleme. Auch würde ich raten, jeden Schmuck abzulegen, da dieser eher hinderlich ist und man Gefahr läuft den Schmuck zu verlieren. Vor Ort kann man die Taschen im Kassenhäuschen abstellen. Das ist einigermaßen sicher, jedoch kann jeder Besucher an die Taschen ran. Ich würde also Wertgegenstände auf jeden Fall im Auto lassen. Aber es lohnt sich, eine Kamera mitzunehmen (bitte gut gepolstert verpackt). Wir haben jede Menge schöne Fotos und Videos gemacht.

 

Informationen zum Kletterwald Hohenfelden:Hohenfelden Kletterwald Eingangsbereich

Am Stausee

99448 Hohenfelden

Telefon: 0174 / 6722629 oder 036450 / 28666

Mail: info@kletterwald-hohenfelden.de

Öffnungszeiten:

Hauptsaison (18.05 – 08.09): 09:30 Uhr – 19:30 Uhr

Nebensaison (09.09 – 17.05): 10:00 Uhr – 19:00 Uhr

Mein Fazit: Auf jeden Fall eine tolle Idee. Ein Ausflug in den Kletterwald Hohenfelden macht wirklich viel Spaß. Der Eintritt ist ziemlich hoch, was aber bei den aufwändig gestalteten Parcours durchaus verständlich ist, von daher sollte man reichlich Zeit-Puffer einplanen, damit man wirklich 2,5 Stunden rumklettern kann. Wir hatten alle sehr viel Spaß und kommen bestimmt mal wieder.

 

 

One thought on “Wie Tarzan und Jane – im Kletterwald Hohenfelden

  1. 13. Oktober 2014 at 21:41

    Howdy! I basically would like to give a huge thumbs up for the good data you’ve got here on this post. I will probably be coming once again to your weblog for far more soon. dekdfcakgabefege

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *