Günstig unterwegs – Tipps zum kostengünstigen Reisen in Deutschland

Vor allem für verlängerte Wochenenden bin ich viel in Deutschland unterwegs. Wenn die Zeit für eine Urlaubsreise nicht reicht, erkunde ich Deutschlands schönste Städte am Wochenende. So unternehme ich viele „Mini-Urlaube“ im eigenen Land über das Jahr verteilt.

Heute möchte ich euch Tipps für eine günstige Anreise geben. Dabei muss man sagen, dass günstig nicht nur das Geld meint – auch Komfort und Reisedauer spielen hier eine Rolle!

Um die verschiedenen Verkehrsmittel besser vergleichen zu können, schauen wir uns eine Reise von Jena nach München an – ein Trip den ich öfters unternehme.

Auto, Fernbus oder Bahn? Verkehrsmittel im Vergleich

Autofahren – allein oder mit Mitfahrern

Verkehrsmittelvergleich: eigener PKWDas eigene Auto hat den Vorteil, dass man zeitlich vollkommen unabhängig ist und sich nach niemandem richten muss. Außerdem kann man auch größeres oder schweres Gepäck super einfach transportieren. Kostentechnisch schlägt eine Fahrt allein im eigenen Auto aber stark zu Buche – mein Corsa verbraucht auf der Fahrt nach München Benzin im Wert von ca. 45 Euro. Die Kosten für Versicherung, Leasingrate und Verschleiß lasse ich jetzt mal außer Betracht.

 

Wer sich hingegen einen Fahrer sucht, kann viel kostengünstiger unterwegs sein. Plattformen für Mitfahrgelegenheiten gibt es mittlerweile viele. Ich bevorzuge BlaBla-Car und suche/biete meine Fahrten ausschließlich über diese Seite. Zwar kann der Preis für eine Fahrt nach München variieren, im Durchschnitt liegt er aber bei 20€ pro Person. Im Vergleich zur Fahrt mit dem eigenen Auto hat man also schon 25€ gespart. Allerdings büßt man ein paar Komfortpunkte ein, da man die Abfahrtzeit nicht flexibel bestimmen kann. Auch kann es im schlimmsten Fall passieren, dass der Fahrer kurzfristig absagt, was natürlich mehr als ärgerlich ist. Ich sehe den größten Nachteil bei Mitfahrgelegenheiten darin, dass die Fahrt meist nicht zum eigentlichen Zielort führt. Gerade in Großstädten wie München kann es sein, dass man vom vereinbarten Fahrtziel noch lange mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, um den eigenen Zielort zu erreichen. Das heißt auch, dass zusätzliche Kosten für den ÖPNV entstehen, in München sind das – je nach Zone – zusätzliche 2,70€

Mitfahrgelegenheit nutzen

Mitfahrgelegenheit nutzen: entweder mitfahren oder selbst Fahrt anbieten.
Quelle: BlaBla Car

Bester Kompromiss ist es da, mit dem eigenen Auto Mitfahrer mitzunehmen. Auch diese Fahrten kann man über BlaBla-Car ausschreiben, meist finden sich ganz schnell nette Mitfahrer. Wenn ich die Fahrt selbst anbiete, kann ich sowohl die Abfahrzeit als auch den Treffpunkt und Zielort frei bestimmen. Kurzfristige Änderungen sind allerdings nicht mehr möglich. Dafür bekommt man aber super nette Begleitung und erlebt meist eine sehr unterhaltsame Fahrt. Zudem ist der Zuschuss zum Benzin sehr nützlich, um günstig durchs Land zu reisen. Ich nehme für die Fahrt von Jena nach München 18€. Je nach Anzahl der Mitfahrer (meist nehme ich 2 Leute mit) ist das ein Fahrtkostenzuschuss von 36€. Mich kostet die Fahrt also nur noch 9€ – ein unschlagbarer Preis!

Mit dem Fernbus kostengünstig durch Deutschland

Mit dem Fernbus reisen

Mit dem Fernbus kostengünstig durch Deutschland, aber es dauert seine Zeit
Quelle: Flixbus

Seit 2012 das Bahn-Monopol aufgehoben wurde, haben sich zahlreiche Fernbusunternehmen am Markt etabliert. Täglich werden die Fernbus-Netze dichter und die Verbindungen direkter und häufiger bedient.

Zudem sind die Busse zumeist hochmodern ausgestattet und bieten an Board jeglichen Komfort – bequeme Sitze, On-Board-Entertainment und zumeist auch Wlan.

Je nach Wochentag und Auslastung kostet die Strecke Jena – München beim Fernbusunternehmen Flixbus ca. 18 Euro, preislich kann das Fernbusfahren also mit der Mitfahrgelegenheit mithalten. Außerdem findet man online häufig Gutscheine und Sonderaktionen, die den Fahrtpreis reduzieren können. Jedoch erschrickt man wenn man die Fahrtdauer betrachtet – ganze 7,5 Stunden muss man einplanen. Und das ohne Stau! Neben der langen Fahrtzeit nach München muss man außerdem noch die Zeit vom ZOB zum eigentlichen Zielort einplanen – und die 2,70€ für das ÖPNV Ticket.

Der Klassiker – die Deutsche Bahn

Als täglicher Bahnpendler bin ich eigentlich sehr zufrieden mit der Bahn. Aber lange Strecken lege ich mittlerweile nicht mehr so gern mit dem Zug zurück – zu häufig wurden meine Reisepläne durch Streiks zunichte gemacht. Trotzdem ist der Komfort des Bahnfahrens nicht von der Hand zu weisen – die Strecke Jena – München legt die Bahn (je nach Verbindung) in ca. 3:45 Stunden zurück. Auch wird die Verbindung sehr häufig gefahren. Vorteil des Bahnfahrens ist, dass man seine Zeit sinnvoll nutzen kann – ob arbeiten, lesen oder Filme-schauen. Außerdem hat man im Zug mehr Bewegungsfreiheit als im Auto.

Mit der Bahn fahren und sparen

Dank gut ausgebautem Schienennetz und guter Taktung schnell am Ziel
Quelle: Deutsche Bahn

Meist ist der Preis einer Bahnfahrt ein entscheidender Nachteil. Eine Fahrt von Jena nach München kostet stolze 86€ – absoluter Preis-Spitzenreiter. Plant man seine Reise jedoch frühzeitig und legt An-und Abreise nicht auf das Wochenende, kann man richtig sparen. Denn mit dem Sparpreis kostet eine Fahrt nur noch 19€. Dann ist man zwar an eine bestimmte Zugverbindung gebunden, aber ich finde, das Preis-Leistungsverhältnis macht das mehr als wett. Kleiner Tipp: mit einer Bahncard 25 spart man zusätzlich auch 25% auf diesen Sparpreis – die Fahrt nach München wäre somit für 14,25€!

Und nun mein absoluter Tipp: wenn ihr euch unterwegs noch andere Städte anschauen wollt, wie zum Beispiel Nürnberg, könnt ihr das zum gleichen Preis tun! Einfach beim Aussuchen der Zugverbindung die Umsteigezeit anpassen – zum Beispiel auf 4 Stunden setzen und die Zeit für eine Entdeckungstour durch Nürnberg nutzen. Das Umstellen der Umsteigezeit ändert nichts am Fahrtpreis.

Die ganz Preisbewussten versuchen per Anhalter ihr Glück – ich habe von Freunden schon viel positives über diese kostenlose Reiseart gehört. Für mich ist das aber nichts – zu wenig planbar!

Zusammenfassung: Wie komme ich günstig durch Deutschland

One thought on “Günstig unterwegs – Tipps zum kostengünstigen Reisen in Deutschland

  1. Katrin
    25. April 2016 at 10:07

    Mittlerweile lohnt sich der Preisvergleich zwischen den unterschiedlichen Möglichkeiten, denn die Unterschiede sind teilweise doch sehr groß.

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *