Deproc Stoff-Wanderhosen für Damen im Test

Wanderhose von Deproc im Thoringi Ausrüstungstest

Ich habe diese Stoff-Wanderhose getestet. Das Beste: wenn es zu warm wird, kann man sie bequem hochrollen und hat so eine tolle kurze Hose!

Dass ich mit meiner Softshell Wanderhose von Northface vollauf zufrieden bin, wisst ihr wahrscheinlich seit meinem Wanderausrüstungstest Xtrem (ja, dass ist das Video wo ich mich zum Trottel mache). Doch gerade für Wanderungen bei sommerlichen Temperaturen ist eine gefütterte Softshellhose natürlich ungeeignet, deswegen habe ich mir für den Marokko Urlaub eine dünne Wanderhose von der Firma Deproc zugelegt. Bislang war ich im Sommer immer mit einfachen Stoffhosen unterwegs, ob kurz, mittel oder lang, einen Leinenhose hat bei Wanderungen immer gute Dienste geleistet. Doch gerade wenn der Wind unerwartet auffrischt oder man nah an scharfen Felskanten unterwegs ist, ist es auch im Sommer sinnvoll eine robuste Wanderhose zu tragen.

Outdoorhose und Trekkinghose Damen DEPROC KENORA LONG

Ich habe mich für die Outdoor- und Trekkinghose KENORA LONG elastisch entschieden, einer leichten Wanderhose von der Firma Deproc. Die Hose ist sehr angenehm zu tragen, da sich das sehr dünne Material, welches zu 95% aus Nylon und 5% aus Spandex besteht, angenehm anschmiegt ohne zu reiben.

Die Hose ist in vielen Größen erhältlich, auch in Kurz- und Übergrößen, sodass eigentlich jeder ein für sich passendes Modell finden sollte. Ich habe mich mit einer Körpergröße von 171 cm und einem Gewicht von 62 Kilo für die Größe 38 entschieden. Während die Hose am Bund sehr angenehm sitzt und auch toll an mir aussieht (oder?) ist sie mir etwas zu lang.

Hier findet ihr die Größentabelle des Herstellers:

Wanderhosen Größentabelle

Ich bin mit meiner Wahl durchaus zufrieden. Das dünne Material der Hose ist bequem und sehr leicht. Außerdem ist die Hose sehr gut geschnitten, wodurch ich volle Bewegungsfreiheit habe. Zudem schafft der Stoff ein angenehmes Klima, er lässt ein wenig Wind durch, wodurch man im Sommer gut gekühlt wird und nicht so schnell ins Schwitzen kommt.

Zum Nachteil wird der dünne Stoff, wenn man, wie wir es getan haben, durch ein Distel Feld läuft. Hier stechen spitze Dornen schnell durch. Ich denke das gleiche gilt für Steine. Dafür hat man der Hose die Beanspruchung nicht angesehen, nachdem der Schlamm der Wanderung abgewaschen war, sah die Hose aus wie neu.

Praktische Features sind die zahlreichen Taschen. Neben den seitlichen Hosentaschen gibt es am Po zwei Taschen und eine tiefe Beintasche. Auch der integrierte Gürtel ist sinnvoll, mit einem Klick sitzt alles perfekt.

Natürlich habe ich auch diesmal den Wassertest gemacht. Die Hose durfte einige Minuten duschen gehen. Entgegen meiner Erwartungen hat sie mehr als nur ein wenig Spritzwasser abgehalten. Zur Überprüfung habe ich in die Taschen jeweils ein Taschentuch gesteckt, welches überraschenderweise nach wenigen Sekunden Volldusche noch unversehrt war. Trotzdem kann das dünne Material dem Wasser dauerhaft nicht standhalten, aber ein leichter Nieselregen kann der Wanderhose nichts ausmachen. Vorteil ist auf jeden Fall, dass die Hose sehr schnell wieder trocknet. Solltet ihr also auf einer Wanderung mal richtig nass werden, könnt ihr die Hose schon nach einer halben Stunde in der Sonne wieder tragen.

Mein Fazit: eine schöne, und preislich günstige, Wanderhose für warme Sommerwanderungen. Die Hose sitzt sehr angenehm und hält auch einiges an Strapazen aus. Sollte sie mal nass werden trocknet sie sehr schnell wieder. Ich bin sehr zufrieden!

IMG_6700 IMG_6697 IMG_6694

Die Wanderhose wurde mir freundlicherweise vom outdoor-shop.com zur Verfügung gestellt, was selbstverständlich keinen Einfluss auf meine Meinung oder diesen Test hat.

Schreibe einen Kommentar

Or

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *